valviac.com -> deutsch

? * audio/diy * baZZ * beer * bikZcontact/impreZZm/diZclaimer * deutsch *
*
english * filmZ * home * linkZ * muZic * newZ * Zitate/citationZ * laZt'n'leaZt *





 
-#-#-#-#-#-#-#-#-#-#-




-
Deut
schl
and

find' ich gut !!!
[Bitte weiterlesen, ehe jetzt vorurteilsmaessig abgeschaltet wird]

ääh - wie nu ?

ok - ist vielleicht ein
wenig fett jetzt ...

 
... und heisst auch nicht,
dass nicht noch
erhebliches
Verbesserungspotential
vorhanden waere !


aber anderswo ist
definitiv auch
( - und oft noch viel mehr - )

SCHEISSE !!!
(Sie haben ... FREIE Auswahl)
  
Gedanken über Deutschland, Land der Dichter und Denker !
Oder "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten..."
bzw. "Warum auswandern, 2015 wachsen auch hier Palmen."



(Fink© - Der Hahn)

Ich konnte der Versuchung nicht wiederstehen. Allerdings wird dies hier auf absehbare Zeit die einzige
Seite auf Deutsch innerhalb dieser Website sein (Gründe siehe unten - na ja,
hat sich mittlerweile - Stand März 2006 - auch
wieder relativiert. Siehe Rubrik "Zitate").
Deutschland hat viele Facetten ... Über einiges, was wir uns in den letzten 200 Jahren geleistet haben, breiten
 wir - zumindest an dieser Stelle (aber leider nicht nur) - mal lieber das Mäntelchen des Schweigens.
Nichtsdestotrotz bin ich gerne Deutscher und stehe dazu.
Hier ist zwar sehr viel faul und einiges stinkt auch schon (vor allem vom Kopf her - aber das
lässt sich in einer Demokratie ja unblutig ändern), nichtsdestotrotz haben wir in den letzten 60 Jahren
 zumindest in einigen Bereichen Standards geschaffen und uns Verhaltensweisen angewöhnt,
die wir nicht verstecken müssen und die uns einige mit Sicherheit nie und nimmer zugetraut hätten.
Ein Beispiel ist unser Grundgesetz, welches manchmal,
allerdings etwas konsequenter im ursprünglichen Geiste angewandt und ausgelegt werden könnte ...

Ein anderes Beispiel: Wir sind Weltmeister im Reservieren von Pool-Liegen unter Zuhilfenahme von Handtüchern.
Aber ich kann dem werten Leser versichern: Nicht alle Deutschen machen so etwas - es gibt auch diejenigen, die ihre Bademäntel nehmen.
Und: Bei unserer Vorgeschichte können alle froh sein, dass wir nicht unsere Uniformen nehmen.

German Angst
Nicht abgewöhnt haben wir uns - trotz aller Versuche der Angeln und Sachsen und deren Brüdern und Schwestern aus Übersee,
uns das "Positive Thinking" und "Sorge dich nicht, Lebe" beizubringen - die "German Angst";
 soll heissen - hängende Mundwinkel und immer erst mal mit dem Schlimmsten rechnen.
Naja, wir wohnen nunmal nicht in Florida, Kalifornien oder in den Randgebieten der Sahara,
wo uns die Sonne täglich erneut Synapsen wegbrennt und für ein angeblich ständig sonniges Gemüt sorgt.


Dieses "immer mit dem Schlimmsten rechnen" bedeutet  (NAAAAACHDENKEN !!! ) allerdings auch:

- Erst nachdenken, bevor man etwas tut
- Etwas nicht zu tun, dessen Folgen man nicht abschätzen kann
- Etwas erst dann zu tun, wenn man halbwegs sicher sein kann, die Folgen abschätzen zu können 
- Nicht allen gleichlautenden Phrasen zu glauben, nur weil immer mehr Leute diese dreschen 
- oder wie ein EX-Chef sagte: "Man muss nicht über jedes Hölzchen springen, was einem hingehalten wird" denn genau das alles hatten wir schon zur Genüge. 
Auch der Spruch von Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten" ist im Grunde genommen,
eine Schlussfolgerung aus "German Angst".
Es ist nur schade, dass auch immer weniger Deutsche sich dessen bewusst sind und entsprechenden Gebrauch
davon machen - dann ginge es wesentlich entspannter zu in :D

Sie merken schon: Ich stehe dazu ein "German Angsthase" (for foreigners/aliens/etc. -> the right translation means "German Angst-Bunny")
zu sein, und das nicht erst seit ich einen sehr guten Artikel zu diesem Thema in der Brigitte (ja auch dort gibt es sehr gute Artikel - den
hier angesprochenen finden Sie in der Ausgabe 3/2006 Seite 132ff. ) gelesen habe.  Und - jetzt mal ehrlich - wie oft ist es
noch schlimmer gekommen, als wir gedacht haben. Eben ! - oft genug. (Merke: Schlimmer geht immer).
Also, solange die "German Angst" nicht in ein lähmendes Verhalten - "Marke: Ich mach' getz gar nix mehr - geht
ja doch alles schief" -  umschlägt, sollten wir sie uns nicht vermiesen lassen.
Nutzen wir lieber die positiven Eigenschaften dieser uns Deutschen unterstellten Wesensart und versuchen es mit
Nach- und Durchdenken. Dazu kann ich nur jeden ermutigen, insbesondere Teilnehmer und Zuschauer
nachmittäglicher TV-Talk- und -Gerichtsshows, Politiker und Präsidenten (leider ist der, der es am
meisten beherzigen müsste gar kein Deutscher - shit happens, George).
Allerdings sollte man bei allem Nach- und Durchdenken eine Universalweisheit meines Opas berücksichtigen:
Man kann auch eine gute [gut gemeinte] Sache übertreiben (O-Ton: "Mer kaan ooch en joot Saach üvverdreywe"). 
Denglish
Deutsch ist eine !!!wunder!!!schöne Sprache mit vielen eigenen Facetten.
Wenn man sie denn mal gelernt hat - was schwierig genug ist - sollte man sie auch sprechen oder es zumindest
ERNSTHAFT versuchen. Zu den erwähnten Facetten gehören insbesondere die Dialekte,
die die Vielfältigkeit Deutschlands unterstreichen.  Man sollte seinen Dialekt NICHT verleugnen.
Der BaWü-Slogan "Wir können alles, außer Hochdeutsch", ist in diesem Zusammenhang einfach genial.
Nach meiner persönlichen Erfahrung sind Personen, die auch privat in wirklich akzentfreiem
Hochdeutsch parlieren, mit äußerster Vorsicht zu geniessen.

Ob zur deutschen Sprache auch Anglizismen wie "Shareholder Value", "Assesment Center",
"EBITDA", "Cashflow", "Lifecycle", "Product Placement" usw. gehören; darüber lässt sich trefflich streiten.
 Man kann sie in einer lebendigen Sprache - und das ist Deutsch, Gott sei Dank, immer
noch - nicht vermeiden. Glauben Sie mir, ich arbeite in der Datenverarbeitung (neudeutsch: IT) und weiss wovon ich rede.
Trotzdem geht mir die vermehrte sinnentleerte Verwendung dieser Ausdrücke immer mehr auf den Zeiger.
"Der hat gut reden", werden Sie sagen, "Mault hier über Anglizismen und verfasst seinen
Web-Auftritt fast komplett in Englisch". Stimmt; das hat einfach den Grund, dass ich Englisch als Sprache
seit meiner frühesten Jugend sehr mag, aber leider immer noch viel lernen muss.
 Dazu zwingt mich meine Web-Site, die von Anfang an auch so geplant war.
Und um alles in Deutsch und Englisch zu verfassen, fehlt mir einfach die Zeit...

... wird bei Gelegenheit und Anlass fortgesetzt/erweitert/geändert ...


In diesem Sinne und unter Beachtung des 1ten Nuhr'schen Axioms !

valviac


(Rödelheim Hartreim Projekt© - Wenn es nicht hart ist)





deutsch-linkZ